Bilderarchiv - 2017

letztes Update 26.07.2017

für Bildmaterial aus früheren Jahren bitte die Auswahlfelder links benutzen


Blacksheep Festival Bonfeld -
22.06.2017 - 24.06.2017



Irish Folk Nights 2017 Zaisersweiher - 21.04.-22.04.2017



Irish Heartbeat Festival Scala Ludwigsburg - 23.03.2017



Irish Spring Festival Stadthalle Marbach - 17.03.2017



Bettina Schelker und Sari Jo (Seth Lakeman) Konzert
Knittlingen Cellarium - 18.02.2017



Irish Night SKV Sersheim - 21.01.2017



Blacksheep Festival Bonfeld -
22.06.2017 - 24.06.2017

Die schwarzen Schafe haben wieder zu ihrem Festival eingeladen - und sehr sehr gerne sind wir wieder dem Ruf unserer Freunde gefolgt: Vom 22. - 24.06. fand das Blacksheep Festival 2017 im Schlosshof und Schlosspark in Bonfeld statt! An 3 Tagen haben über 8.000 Besucher wieder diese einzigartige Atmosphäre vor Ort genießen dürfen. Das Konzept des Festival hebt sich deutlich von dem anderer dieser Art Musikfestivals ab. Nicht oft genug gewürdigt werden kann die tolle Lokation, die nach wie vor zur Verfügung gestellt wird. So können die Besucher im inneren und äußeren Schlosshof, vor dem Kornspeicher und im Schlosspark das feine Treiben genießen. Dazu kommt die akribische und professionell-sympathische Arbeit der Veranstalter, die auch die Bands außergewöhnlich umsorgen, so dass diese sich ungemein wohl fühlen können - was letztlich wieder den Besuchern zugute kommt, den dieses Wohlfühlen - so steht zu vermuten - dürfte sich auch auf den Auftritt der Bands auswirken. Die Mühe beim Aufbau und die Dekoration tragen ebenfalls zu der Atmo bei - Nein, da werden nicht nur Bänke und Tische aufgestellt - hier wird dekoriert und gestaltet, sogar Wände und Durchgänge, oft bis ins kleinste Detail. Zudem gibt es die Ergänzungen mit Künstlern im Festivalgeschehen, seien es umherziehende Musiker, Gaukler, Stelzenläufer, Feuerkünstler und und und. Nicht zu vergessen das immer wieder tolle Musikprogramm mit z.B. genialen arrivierten Künstlern wie etwa den Hooters und Saga, aber auch super aufstrebenden Rockbands wie die klasse Hunter & the bear oder versteckte Perlen wie die abgedrehten, aber genialen Steve & Seagulls. Genial. Und trotz einer generell veränderten Sicherheitslage für solche Veranstaltungen lief auch hier wieder alles reibungslos ab. Wir möchten uns an dieser Stelle erneut ausdrücklich für die tolle und gar nicht hoch genug einzuschätzende Arbeit in allen Bereichen vor, während und auch nach dem Festival von den beteiligten Blacksheeps bedanken! Explizit bei denen, die uns zugearbeitet haben, unsere Standbetreuer, für das neue Zelt und auch für die Verantwortlichen für das Donnerstagzelt beim SV Bonfeld. Klasse! Dazu kommt das ausgesuchte Catering. Dies ist komplett fremd vergeben, aber natürlich entsprechend ausgesucht. Daher sind die Essens- und Getränkestände sowie die anderen Einkaufsmöglichkeiten alles andere als "übliche Festivalbegleitung". Es gehört zum Flair der Veranstaltung dazu, ist nicht nur reine Funktionalität, sondern trägt seinen Teil zum Flair bei. Daher macht es uns froh und Stolz, Teil dieses Rahmens sein zu dürfen. Wir sind einfach sehr, sehr gerne vor Ort bei dem bunten Treiben mit vielen guten Bekannten und Freunden. Wir bieten hier unheimlich gerne den Gästen die Chance, ganz unkompliziert mit der wunderbaren Welt des Whiskys und seinen Aromen in Kontakt treten zu können - und das in solch einem tollen Rahmen! Gut, dieses Jahr fand wieder eine Hitzeschlacht statt, was unserem Thema wie jeder hochprozentigen Spiritouse nicht unbedingt entgegen kommt. Am Donnerstag herrschten teil 35 Grad (auch im Schatten) und selbst und 2.30 Uhr nachts waren es noch 24,5 Grad - da ist es selbstverständlich, dass Menschen nicht übermäßig viele Whiskys probieren möchten - das geht uns nicht anders. Zum Glück würden die Abende und Nächte am Freitag und Samstag dann - zwar nicht kalt - aber doch deutlich kühler, so dass es auch für die Gäste am Stand vom Wetter her erträglicher wurde. Ein großes Dankeschön an alle unsere Gäste für ihr Interesse, Ihre Einkäufe und ihr Verständnis wenn einmal viel am Stand los war! Wir freuen uns bereits jetzt auf 2018 - bleibt bitte alle gesund und munter, dass wir wieder 3 schöne Tage miteinander feiern können!

In Memoriam: Knitti
Du und Dein Lachen werden für uns immer in Bonfeld dabei sein,
wir werden Dich in unseren Herzen behalten!

Der Probenstand am Donnerstag: Dicht gedrängt tummeln sich die Besonderheiten in den Holzcubes - da leuchteten nicht nur die Augen der Engel vor Ort.


Am Donnerstag teilt sich der Whiskyprobenstand den Platz mit den Sitzgelegenheiten im äußeren Schlosshof.


Ein Blick aus dem Stand in den äußeren Schlosshof -
der die herrschende Hitze gar nicht erahnen lässt.


Eine gute Tradition in Bonfeld ist die Ergänzung der Preisliste mit mehrere Besonderheiten und Raritäten. Highlight in diesem Jahr war der derzeit älteste am Mark befindliche Clynelish, ein 1972er Gordon & MacPhail, dessen Flaschenpreis sich nicht mehr im dreistelligen Bereich befindet - ja, auch so etwas kann man in Bonfeld probieren. Es gab aber auch im niedrigeren Preissegment die ein oder andere Perle, die man so nicht so einfach oder nicht mehr an anderen Ständen oder im Netz finden wird......



Wenn es der Zuspruch erlaubt, so wird sich für eine intensive und ausführliche Beratung Zeit genommen. Eine persönliche Ansprache ist uns wichtig.


Ein feines Lächeln deutet es an: Schön ist es bei Freunden vor Ort, wir fühlen uns wohl bei guter Musik, gutem Essen und Trinken und sympathischen Gästen!


Gehört bei gefühlten 35 Grad in der Nacht immer dazu:
Gute Laune hinter und vor dem Stand!


Gute Freunde am Stand, ein feinen Malt in der Hand -
besser kann man eine Zeit auf einem Festival nicht verbringen.


Diese Aufnahme dürfte ein wenig die wunderbare Atmosphäre
in der Nacht transportieren können.


Der prall gefüllte Probenstand ab Freitag im Zelt im Schlosspark.


Die durchaus illuster besetzte irische Ecke samt anderen Ländern und Arten müsste an einen solitären Platz neben dem Probenstand "ausweichen".


Whisky in Black. Das nagelneue Zelt an seinem Platz unter den Bäumen im Schlosspark auf dem Weg zur großen Bühne..


Der Stand inmitten der wunderschönen Anlage kurz nach Öffnung der Eingänge am Freitag.


Manchmal muss man schon genau hinsehen, um glauben zu können, was sich im Stand so findet :-) Ein Dankeschön an die netten und interessierten Besucher!


Zum Flair tragen auch die Künstler auf dem Festivalgelände, wie hier die Stelzenläufer, bei.


Nie selbstverständlich: das tolle Line-Up beim Festival. Perlen auf jeder Bühne,
hier Alan Doyle auf der großen Schlossparkbühne.


Wir teilen gerne die tollen Aromen der Whiskys mit den Gästen vor Ort
Profunde Beratung und manche Anekdote inklusive.


Wird gerne von Freunden und Musikern genutzt: der kleine Stand interne 'Ruhebereich'.


Begrüßen wir immer gern am Stand: sympathische und angenehme Blacksheeps.


Was wir sehr schätzen: Auch unsere Freunde vom Orgateam und Musiker schauen immer mal wieder auf einen Dram am Stand vorbei.


Ein Dram so schwarz wie die Nacht im Glas, da kann man schon mal ins Schwelgen kommen.


Am Samstag führten wir erneut eine feine Whiskyverkostung in einem kleinen Pub durch, die bereits vor dem Festival ausgebucht war.


Ein Highlight des Wochenende - zumindest für die Besucher mit Rock-Herzen:
Hunter & the bear. Die Jungs aus Schottland und England rockten bereits am Nachmittag den Schlosspark - als wäre es nicht schon heiß genug gewesen ;-).


Bereits am Samstag-Nachmittag war an unserem Stand einiges geboten.


Ein mehr als würdiger Abschluss für das diesjährige Festival: Saga im Rahmen ihrer Abschiedstournee. Nach wie vor famos, welchen Klang die Kempen aus Kanada live generieren können.


Auch die Jungs von Hunter & the bear schauten am Ende des Festivals bei uns vorbei, hier umarmt Will einen Engel! So ist das Festival 2017 recht Stimmungsvoll ausgeklungen.
Auf ein tolles 2018!!


Zum Seitenanfang



Irish Folk Nights 2017 Zaisersweiher -
21.04.-22.04.2017

Der April steht ganz im Zeichen der Irish Folk Nights unserer Freunde in Zaisersweiher! In jedem Jahr gibt es dort in der Fest- und Sporthalle wunderbare Musik mit wunderbaren Bands und Künstlern, zudem kommen viele Bekannte und Freunde aus der Folkszene aus ganz Deutschland um zwei tolle Abende abzufeiern. Dies zusammen organisiert von sehr netten und erfahrenen Veranstaltern ergibt eine perfekte Mischung, um einen prima Abend in jeglicher Hinsicht zu verbringen. Wir freuen uns in jedem Jahr auf die Menschen vor Ort, den Zaisersweiher bietet so viele Möglichkeiten, mit alten Bekannten einen guten Whisky bei netten Gesprächen zu verbringen und zudem doch auch neue interessierte Gäste für das Thema Whisky zu gewinnen und begeistern, dass uns dort nie die Abende und Nächte lang vorkommen - Ruck zuck sind die vorbei! Schön für uns war dementsprechend die prima Nachfrage an die Malts aus unserem Whiskyprobenstand. An dieser Stelle grüßen wir immer gerne alle netten und treuen Besucher und Freunde für das tolle Wochenende und möchten uns sehr herzlich bei unseren Freunden, den Veranstaltern vor Ort, für unser Dabei sein bedanken sowie für all die Hilfen und das Entgegenkommen, welche uns hier in dieser feinen Folk-Oase immer geboten werden. Wir hatten sehr viel Spaß, bleibt alle fidel und gesund und dem Folk gewogen, damit wir auch in Zukunft solch schöne Abende miteinander feiern können - auf spätestens nächstes Jahr in Zasch!

Mit viel Liebe und Sorgfalt wurden Malts aus allen Regionen und
ausgesuchte Besonderheiten für den Probenstand ausgesucht!


So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich viele Freunde, Bekannte, Bands, Veranstalter und Gäste am Stand einfanden. Zwei schöne Abende -
ein großes Dankeschön an alle von den Engeln!


Zum Seitenanfang



Irish Heartbeat Festival Scala Ludwigsburg - 23.03.2017

Einer weiteren Traditionspflege, der wir sehr gerne und mit großer Freude nachkommen, konnten wir Donnerstag, den 23.03.2017 pflegen: An diesem Tag gastierte das Irish Heartbeat Festival im Scala in Ludwigsburg. Denn zu unserer großen Freude wurden wir auch in diesem Jahr von den Verantwortlichen des Scala samt unserem Whiskyprobenstand zu der Veranstaltung eingeladen. Die sehr schöne Örtlichkeit des Clußschen Saalbau unterstützt logischerweise den Charme einer solchen Konzerttour, wie es das Irish Heartbeat eines ist. Und so kamen trotz des Termins unter der Woche eine beachtliche Anzahl an Gästen, um Spaß zu haben und einen schönen Abend erleben zu dürfen. Da blieb es nicht aus, dass auch viele nette, angenehme und interessierte Menschen an unseren Probenstand kamen und sich von dem passenden 'Lebenswasser' während des Abends begleiten lassen konnten. Wir haben uns sehr über den netten Zuspruch in diesem Jahr gefreut. Dazu kam noch ein sehr ungewöhnliches und feines Musikprogramm. Insbesondere mit Mànran war ein äußerst spielfreudiges Schwergewicht der schottischen Folkszene an Bord des Irish Heartbeat - und by the way: neben ihrer unbestreitbaren Leistungen in Form von toller Musik auf der Bühne sind die Jung abseits der Bretter, die die Welt bedeuten richtig angenehme und unterhaltsame Zeitgenossen. Was sie auch wieder vor Ort und auch an unserem Whiskystand bewiesen haben. Wir empfanden den Abend jedenfalls als rundum gelungen und möchten uns auf diesem Wege nochmals bei den Veranstaltern des Scala für die Einladung und bei den Besuchern an unserem Stand für die Nachfrage an Whisky und die netten Gespräche bedanken. Es wäre schön, im nächsten Jahr einen erneut tollen Abend miteinander verbringen zu können.

Der Whiskyprobenstand vor Ort in voller Pracht - so schmiegte er sich ein zwischen dem Eingang des Scala und dem Zugang zum Konzertsaal.


Die feine und ausgewogene Whiskyauswahl leuchtete den Besuchern entgegen und bot viele unterschiedliche Aromentypen zum Entdecken an.


Die Gewissheit der schönen Malts im Rücken 'nötigt' uns Engeln immer ein Lächeln ab ;-)


Am Stand werden die letzten Feinheiten gerichtet, im Hintergrund warten bereits die Besucher auf Einlass um den Weg in den Saal vorbei am Whiskystand einschlagen zu können.


Ein Blick in den atmosphärischen Konzertsaal, bevor die Besucher hineinströmten .


Die Konzertacts des Abends: Bernie Pháid & Friends - The Armagh Rhymers -
und schlussendlich die tollen Mànran.


Traditionell endet das Irish Heartbeat mit einer Session der Musiker auf der Bühne - in diesem Jahr war auf der Bühne ganz schon was los - ein gelungener Konzertabschluss für einen schönen Abend.


Immer eine große Freude, wenn ein paar Musiker ihre - in diesem Fall - schottischen Wurzeln an unserem Stand pflegen, insbesondere dann, wenn es sich um so sympathische Jungs wie Gary, Ewen und Ross von Mànran handelt. Ewen hatte Geburtstag, da ließen sie sich einen Arran 21st Anniversary und einen Talisker Neist Point schmecken. Erlesene Wahl!


Der Spaß am Stand kommt nicht zu kurz - insbesondere wenn alte Freunde und feine Bekannte für einen netten Schwatz und einen guten Malt Zeit haben.


Ein schöner Abschluss mitten in der Nacht umringt von schottischen Originalen - guter Whisky - gute Musiker - eine toll verbrachte Lebenszeit.


Zum Seitenanfang



Irish Spring Festival Stadthalle Marbach - 17.03.2017

Im März liegt der St. Patrick's Day, also sind Veranstaltungen rund um den irischen 'National-Feiertag' inzwischen auch bei eine feine Tradition. So etwa am Freitag, den 17.03. - an diesem Tag hat die Stadt Marbach zum Irish Spring Festival in die Stadthalle eingeladen. Zu unserer großen Freude hat uns die Stadt Marbach erneut bei der Veranstaltung eingeplant, so konnten wir mit unserem Whiskyprobenstand zusätzlichen irisch-schottischen Flair am Abend vor Ort einbringen. Sehr gerne tragen wir zum Gelingen eines Event an unserem Vereinssitz bei, insbesondere wenn das Thema wie ein I-Tüpfelchen zu unserem Vereinszweck passt. Die Besucher des Irish Spring Festivals konnten vor Ort Whiskyproben und fachkundige Beratung an unserer gut bestückten Bar in Anspruch nehmen und neben der schönen Musik noch in feinen Aromen schwelgen. Für den schönen Abend möchten wir uns bei der Stadt Marbach, den Verantwortlichen des Irish Spring Festivals und den Besuchern an unserem Stand recht herzlich bedanken - wir würden uns freuen, auch im nächsten Jahr wieder einen eben solchen miteinander verbringen zu können.



Bilder zur Aktion werden nachgereicht!

Zum Seitenanfang



Bettina Schelker und Sari Jo (Seth Lakeman) Konzert Knittlingen Cellarium - 18.02.2017

Im wunderschönen Konzert- und Veranstaltungskeller Cellarium in Knittlingen war am 18.02. ein tolles Konzert mit Seth Lakeman angesetzt, zu dem wir erfreulicherweise mit unserem Whiskystand eingeladen waren. Doch für die Veranstalter kam alles anders als geplant. Am Freitagabend schon die erste Vorwarnung, dass der Künstler durch eine Erkältung und fehlender Stimme das vorherige Konzert hat abbrechen müssen - am Konzerttag dann früh morgens der Super-GAU: Seth Lakeman musste passen!! Doch der Leistung, die die Veranstalter dann organisatorisch erbracht haben, muss man richtig Respekt zollen. Es wurde kurzfristig bei der den Organisatoren bekannten Bettina Schelker angerufen, die gerade in ihrem Garten gearbeitet hat und ihr der Notstand erklärt. Ohne viele langen Worte gab es nur eins: richten, ab ins Auto und von der Schweiz nach Knittlingen gedüst. Der zweite Musikact Sari Jo stieg dann zum Hauptact an diesem Abend auf. Auch das Publikum reagierte in großen Teilen entspannt und viele der angereisten Gäste nahmen die Programmänderung kulant auf und blieben vor Ort. Zum Glück, denn sie haben einen wunderschönen Abend mit toller Musik erleben dürfen. Die Lokation, also der Gewölbekeller der Störrmühle in Knittlingen tat das seine dazu - ebenso unser Whiskyprobenstand, so dass alles einen prima Abschluss fand. Auf den Adrenalinstoß von Freitag auf Samstag hätten die Verantwortlichen des Cellarium sicher verzichten können :-) Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei den uns freundschaftlich verbundenen Organisatoren des Cellarium und bei unseren Gästen, im besonderen bei unseren lieben Freunden aus Bonfeld und Zaisersweiher! Wir freuen uns bereits auf den nächsten Event vor Ort!

Immer wieder eine besondere Atmosphäre herrscht im Cellarium in Knittlingen - dabei kommt auch der Whiskyprobenstand immer gut zur Geltung.


Man kann sich glücklich schätzen, solche eine Auswahl interessierten Menschen anbieten zu dürfen - dazu noch in einem solch feinen Rahmen.


Fein bestückt wartete die Whiskybar auf die Gäste,
unter anderem etwa ein Arran 21st Anniversary.


Ein Blick auf den Whiskystand - rechts geht es hinab auf die zweite Ebene, dort ist auch die Bühne zu erkennen.


Schaut man durch das 'Fenster' an unserem Stand, kann man die gesamte untere Ebene des Gewölbekellers überblicken - samt Bühne und dem Gastbereich - man kann die dichte Atmosphäre erahnen.


Aufgrund des Ausfalls von Seth Lakeman stieg Sari Jo zum Hauptact des Abends auf.


Am späten Abend gesellte sich noch Bettina Schelker auf einen Plausch an unseren Stand, die wahrlich ein beeindruckendes Konzert gegeben hatte (obwohl sie am morgen noch in ihrem Garten in der Schweiz zugange war) -
und so neigte sich wieder ein sehr schöner Abend langsam seinem Ende entgegen.


Zum Seitenanfang



Irish Night SKV Sersheim - 21.01.2017

Neues Jahr - liebgewonnene Tradition: Am Samstag, den 21.01. starteten wir mit einem Whiskyprobenstand bei den Irish Folk Night des SKV Sersheim. Wir haben uns über die erneute Anfrage des netten Teams in Sersheim sehr gefreut und erneut das Untergeschoss für unseren Whiskyprobenstand zur Verfügung gestellt bekommen. Damit stand dem Aufbau und einer Verwandlung des Keller in eine Genießer-Lounge nichts im Wege. Während oben auf dem Tanzboden G.O.D. (Garden of Delight) für die Musik sorgten, waren wir für die feinen Momente der Geschmacksknospen der Besucher durch unsere kredenzten Whiskys zuständig. Wie jedes mal vor Ort fanden sich nette Gäste an unserem Stand ein und so hatten wir den ein oder anderen netten Plausch. Wir bedanken uns für die vielen aufgeschlossenen Gespräche und die schöne Atmosphäre vor Ort. Wie immer gilt ein besonders herzlicher Dank den Verantwortlichen und Helfern des SKV Sersheim, die uns so freundschaftlich an ihrem tollen Event teilhaben lassen - ihr habt da prima Veranstaltungen in eurem Vereinsheim!

Unsere Probenbar funktionierte das Untergeschoss mit seinen Sitzgelegenheiten in einen perfekten Rückzugsort um - dort ließen sich feine Whiskys probieren,
was auch Rege in Anspruch genommen wurde.


Selbstverständlich war der Probenstand auch wieder fein bestückt - rund 30 Single Malts luden zum probieren und philosophieren ein. Es gab einige Besonderheiten zu entdecken, und auch der ein oder andere Malt aus dem Premiumbereich rundete das Angebot ab. Spaß und Vielfalt waren jedenfalls garantiert.


Schon bald nach Einlas nutzen die Gäste die Whiskylounge zum Probieren und Verweilen.


So strahlte der Probenstand mit seinen warmen Farben bis tief in die Nacht den Besuchern entgegen und sorgte für ein feines Ambiente beim Genuss der hochwertigen Malt Whiskys.


Zum Seitenanfang




I have drunk to your health so many times, that I have almost ruined my own Ich habe so oft auf Deine Gesundheit getrunken, dass ich meine eigene beinahe ruiniert hätte! (Irischer Trinkspruch)